AKTUELL:

Im Moment bin ich für längere Zeit ausgebucht und habe leider keine freien Kapazitäten, um in weiteren Projekten meine Unterstützung anzubieten.

Sind Sie an einer Zusammenarbeit im Anschluss zu einem späteren interessiert? Dann nehmen Sie bitte mit mir KONTAKT auf.


RÜCKBLICK AUF VERGANGENE PROJEKTE: 


Für einen Bestandskunden der Verpackungsindustrie arbeitete metzger engineering an dem vier Jahre zuvor entwickelten Rundläuferkonzept zur Verpackung hoch empfindlicher Lebensmittel mit.

Vordergründig bestand die Hauptaufgabe in der Modellierung, Skalierung und Anpassung von Komponenten, die in den Grundzügen bereits vier Jahre zuvor durch metzger engineering maßgeblich entwickelt wurden. Dabei wurde das Konzept auf die Erfordernisse weiterer Kunden angepasst.

Dieses Projekt machte besondere Freude, da ich an einer eigenen Entwicklung weiter arbeiten konnte und das Endprodukt im aufgebauten und Funktionsfähigen Zustand sehen konnte. Hier konnte ich mit meinen Entwicklungen einen wesentlichen Beitrag zur Realisierung eines Maschinenmoduls leisten, das es in dieser For zuvor noch nicht gab und sich bei aktuellen Kunden großer Beliebtheit erfreut.

Für einen Kunden in München war ich längerfristig in der Serienbetreuung unterstützend tätig.

Hauptaufgabe war es, in die bestehenden Maschinen des Kunden Änderungswünsche von Kunden und Verbesserungen zu konstruieren und in die Modelle einzuarbeiten. Zur Erfüllung von Kundenwünschen habe ich während dieser Zeit auch zahlreiche neue Komponenten für das Produkt entwickelt. Hierbei war ich oft für die Durchführung sämtlicher Arbeiten im Entstehungsprozess zuständig. Das Aufgabengebiet erstrecktesich von der ersten Idee über Entwürfe und Konstuktionen bis hin zur serienreifen Fertigstellung.

Während dieser Zeit habe ich auch die notwendigen Montagearbeiten und Probeeinbauten des fertigen Produkts durchgeführt.

Die hier entwickelten Komponenten entstanden speziell auf Kundenwunsch als Weiterentwicklung der bestehenden Produkte und erfreuen sich weltweit großer Beliebtheit.

Eingesetzte Software:

  • CREO Elements V20
  • SAP

Bei diesem Projekt war ich als personelle Unterstützung für ein hierfür beauftragtes Ingenieurbüro tätig.

Für den Transport und die Bearbeitung von großen Spiegeln in der Optikbranche galt es für den führenden Hersteller Vorrichtungen zu entwickeln. Hierbei war ich an den technischen Lösungen beteiligt und für Konstruktion und Entwicklung zuständig. Die Arbeiten wurden mit CREO 4.0 in Verbindung mit SAP durchgeführt. Neben der Entwicklung und Konstruktion in dieser Softwareumgebung war ich ebenfalls für die Integration der Daten in SAP beim Endkunden verantwortlich.

Dauer des Projekts: Dezember 2018 bis Juni 2019

Software: Creo 3.0 und 4.0 mit SAP

Für die Firma Jonas & Redmann Automationstechnik GmbH habe ich verschiedene Konstruktionen im Bereich der Automatisierung erarbeitet.

Sowohl vor Ort, als auch im Remote-Einsatz im eigenen Hause entstanden in mehreren kleinen Teilprojekten Stapler, so genannte Umhorder, Fördereinheiten, optische Prüfeinrichtungen oder Sichtpuffermodule.


Für die Vaihinger GmbHin Bad Camberg-Erbach, einen Hersteller von Sahneautomaten, die in der industriellen Verarbeitung von Sahne und in der Gastronomie Verwendung finden, habe ich im Rahmen eines mehrmonatigen Projekts eine kombinierte Reinigungs- und Garnierdüse und eine neue Luftzuführung entwickelt. Von der Lösungsfindung über die Entwicklungs- und Konstruktionsarbeit mit Zeichnungserstellung bis hin zum Bau funktionsfähiger Prototypen habe ich die Entstehung dieses Produkts begleitet.

Für einen Kunden der Verpackungsindustrie entwickelte metzger engineering ein neues Rundläuferkonzept zur Verpackung hoch empfindlicher Lebensmittel. Zunächst wurde das Verpackungsgut im dafür vorgesehenen Behältnis abgefüllt. Im Anschluss musste innerhalb der vorgegebenen Prozesszeit die Vakuumierung und die Begasung des Behältnisses ermöglicht werden.

metzger engineering war hierbei an der konstruktiven Ausführung des Gesamtmaschinenkonzepts maßgeblich beteiligt.

Im Verlauf des Projekts wurden hierfür Lösungen für die mechanischen Komponenten der Maschine entwickelt. Besonders hervorzuheben hierbei ist:

  • das Erarbeiten eines Konzepts für die Vakuumkammer mit Begasung als Bestandteil der Rundläufermaschine
  • Mitgestaltung des Gesamtkonzeptes mit Produktzuführung und -entnahme
  • Konstruktionstechnische Ausarbeitung der Drehdurchführungen für Vakuumierung, Begasung und Signalzuleitungen
  • Entwicklung einer Entnahmevorrichtung zur Reinigung und Wartung prozesswichtiger Maschinenbestandteile
  • Konstruktion von Versuchsteilen und -apparaturen zur Untersuchung der Prozessmachbarkeit
  • Besonders wichtig hierbei waren:
  • die prozesssichere Ausführung der einzelnen Teile und Baugruppen
  • die Beachtung der Grundsätze in Bezug auf "hygienic design"
  • eine möglichst optimale Ballance zwischen den Baukosten einerseits in Gegenüberstellung zu einer absolut verlässlichen Abbildung der Prozesskette.

Dieses Projekt befasste sich mit dem Innenausbau der Türme von Windkraftanlagen. Dabei sollten die Einbauten für die Anwendung in Anlagentürmen verschiedener Größen standardisiert werden. Innerhalb des Projektes war ich mit der Konstruktion verschiedener Begehebenen im Turm der Windkraftanlage betraut. Die Konstruktionsarbeiten erfolgten mit PTC Creo in Verbindung mit Windchill.

Als externer, angestellter Ingenieur war ich im Rahmen eines ehrgeizigen Projektes für LIEBHERR tätig. Für die Pilgerstätten in Mekka entwickelte und konstruierte die Firma Liebherr einen Großsonnenschirm. Hierbei war ich an unterschiedlichsten Baugruppen von Stahlbau, Schweißkonstruktionen und Hydraulikbaugruppen, beteiligt. Dieses Projekt habe ich über lange Zeit von der Austattung der Technikräume bis zur Spitze des Stahlbaus begleitet.

Besuchen Sie hierzu folgende Website:

Südwest Presse - Liebherr-Sonnenschirm für Mekka aufgefaltet

Copyright Liebherr AG

Bei der Herstellung von Mobil- und Raupenkranen - im Baumaschinenbereich - war ich ebenfalls an der Konstruktion und Entwicklung von Schweißbaugruppen und Stahlbau beteiligt. Gleich ob Drehbühnen, Gitterstücke für den Ausleger, Ballastrahmen oder Anschweiß- und Befestigungsteile, hier verfüge ich über mehrjährige Erfahrung. Des Weiteren sammelte ich hin diesem Bereich Erfahrung bei der Einbaukonstruktion von Antriebsaggregaten, Harnstoffanlagen, Absturzsicherungen, Hydraulikbaugruppen und vieles mehr. Für den Bau von Mobilkranen war ich beim Kunden in der Änderungskonstruktion für die Serienfertigung, in der Neukonstruktion und in der Prototypenbetreuung tätig.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.